Elba zu Fuß

Elba zu Fuß, eine neue Endeckung

Elba bietet dem Wanderer ein einmaliges Erlebnis zwischen mediterraner Vegetation, Berglandschaft und tiefblauem Meer. Über einstige Maultierpfade lernt der Wanderer eine andere Insel kennen, abseits von Strand und Badetourismus. Schon vor Urzeiten haben hier Menschen gelebt, Schäfer sich einfache Unterkünfte gebaut und Etrusker Eisen geschürft. Selbst Napoleon Bonaparte war fasziniert von der Insel und seiner Bevölkerung, die ihn mit Neugierde begrüßte und von Herzen verabschiedete, als er nach 10monatigem Exil sie wieder verließ.

Ein Mal die Natur der Insel Elba durchstreifen, den Blick über Felsen und Landschaft bis zum tiefblauem Meer schweifen lassen, die Gerüche der Macchia Mediterranea tief einatmen und das unglaubliche Farbspiel genießen, alles zusammen macht die Wanderungen zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Eine Wanderung durch das Eisenerzbergwerk im Osten der Insel, in dem bis 1981 im Tagebau Eisen abgebaut wurde, mit anschließendem Besuch des Mineral Museums bringt den Besucher in eine Welt die seit Jahrzehnten Sammler aus aller Welt angezogen hat.

Elba zu Fuß